Die Swissfillon AG ist ein modernes Unternehmen für Dienstleistungen und Services im Segment Fill & Finish für die Pharmaindustrie. Wir pflegen eine, den Möglichkeiten eines spezialisierten Unternehmens der Pharmabranche entsprechende, transparente und kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit. Dazu informieren wir die Presse und Medien über die Pflichten hinaus und stellen uns als ein Unternehmen dar, das fest in der Wirtschaft und Gesellschaft der Schweiz verankert ist. Für eine professionelle Pressearbeit bitten wir die interessierten Medien, den direkten Kontakt zu uns aufzunehmen. Dafür stehen Ihnen spezielle Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

 

 

 

Swissfillon Presseinformation 2019

Medienmitteilung: Walliser des Jahres 2019 – Daniel Kehl und das Swissfillon-Team

Der innovative Visper Unternehmer Daniel Kehl ist Walliser des Jahres 2019! Der Titel wurde zum 11. Mal am Freitag (25. Oktober) vom Plenum VS vergeben, einem Wirtschafts- und Kultur-Netzwerk von Walliserinnen und Wallisern sowie Freunden des Wallis. Daniel Kehl und sein Team wurde an der Ehrung im Kursaal Bern für sein leidenschaftliches Engagement als Unternehmer und Innovator ausgezeichnet. Sein Unternehmen Swissfillon AG hat beider sterilen Abfüllung komplexer Flüssigkeiten für die Pharmaindustrie internationale Standards neu definiert.

 

An der Ehrung von Plenum VS im Berner Kursaal unterstrich Laudator Christoph Schaller (Geschäftsführer der pixon engineering AG) das Engagement von Daniel Kehl für die Umsetzung seiner Hightech-Idee zur Abfüllung kleiner Mengen wertvoller komplexer, steriler Pharmaprodukte. Ganze vier Jahre hat es gedauert bis die Swissfillon AG 2018 offiziell als kleines Unternehmen in den Räumlichkeiten des BioArk Visp an den Start gehen konnte. Mit der Zulassung durch die Schweizer Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte Swissmedic und die amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde FDAwurde das Oberwalliser Unternehmen für ihre nationalen und internationalen Kunden aus der Pharmaindustrie der beste Ansprechpartner für Fill & Finish Dienstleistungen von höchster Präzision und Agilität. 

 

In einem gut überlegten und professionell gestalteten Gründungsprozess entstand das junge Unternehmen aus dem Schoss der pixon engineering AG heraus. Es war Daniel Kehl, der als gelernter Verfahrensingenieur mit einer Menge Erfahrungen in der Pharmabranche so ein Unternehmen erfolgreich an den Start brachte. Swissfillon füllt mit hohem technischem Know-how Vials, Kapseln und Einmalspritzen unter sterilen Bedingungen und in hervorragender Qualität ab. 

 

Die rund 50 Gäste erlebten unter der Moderation von Plenum-VS-Präsident Martin Luggen am Freitag in Bern einen höchst informativen Abend mit einer aufschlussreichen Präsentation von Swissfillon sowie einem unterhaltsamen Gespräch zwischen dem SRF-Korrespondenten Adrian Arnold und dem Kommunikationsberater Reiny Schnyder. Musikalisch untermalt wurde der Abend vom Christine Juon Trio mit dem Gitarristen Nicolas Fardel und dem Bassisten Patrick Perrier, das sich gewandt zwischen Blues, Soul und Jazz bewegte. 

 

Botschafter für das Wallis

Mit mehreren eigenen Veranstaltungen fördert das Plenum VS den Informations- und Gedankenaustausch zwischen seinen Mitgliedern. Der Kanton Wallis profitiert, weil er Botschafter gewinnt, die sich für die Anliegen ihres Kantons einsetzen und ihn mit ihrem Wissen und ihren Beziehungen aktiv unterstützen. Der Verein ist ein wichtiger Repräsentant der Walliser Kultur in der Deutschschweiz. Der Titel „Walliser des Jahres“, welcher von einer autonomen Jury vergeben wird, soll nicht nur eine Ehre für geleistete Arbeit, sondern auch eine Motivation für zukünftige Leistungen sein. Bisher ausgezeichnet wurden Nationalbankpräsident Jean-Pierre Roth, die Opernsängerin Rachel Harnisch, der Bergsteiger Simon Anthamatten, der Modeschöpfer Adrian Margelist, der Unternehmer Hermann Biner, die Werberin Nadin Borter, der Techniker und Erfinder Pavel Lehky, der Unternehmer Jean-Claude Bregy, das Openair Gampel sowie der Filmautor Nicolas Steiner.

 

v. l. n. r. Gastreferent Adrian Arnold, Reiny Schnyder (Vorstand Plenum VS), Walliser des Jahres Daniel Kehl, Laudator Christoph Schaller (Geschäftsführer Pixon AG), Martin Luggen (Präsident Plenum VS)

 

 

Die Implementierung des neuen 10ml-Formates für die West Smart Dose Applikation steht kurz vor dem Abschluss

Ende Juni 2019 hat die Swissfillon AG mit der Implementierung des neuen 10ml-Kartuschen-Formates für die West Smart Dose Applikation begonnen. Nach 3-monatiger Implementierungs- und Qualifizierungsphase hat es das Produktionsteam zusammen mit externen Partnern geschafft, die Anlage für die bevorstehende Abfüllung erfolgreich umzubauen. Diese erste kundenspezifische GMP (Good Manufacturing Practise) Abfüllung ist für das 4. Quartal 2019 geplant.

 

Der Grundstein dafür wurde mit der Unterzeichnung des Vertrages zwischen Swissfillon AG und West Pharmaceutical Services zu Beginn des Jahres 2019 gelegt. Dadurch konnte das Wissen eines Anbieters von aseptischen Abfülldienstleistungen für Pharma- und Biotechnologieunternehmen und einem weltweit führenden Anbieter von innovativen Lösungen für die Verabreichung injizierbarer Arzneimittel gebündelt werden.

 

 

 

Swissfillon Presseinformation 2018

Swissfillon AG – Wie aus einer Idee ein spezialisiertes Unternehmen entsteht

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 09.03.2018, um 16:00Uhr möchte die Swissfillon AG an ihrem Standort in 3930 Visp die Gelegenheit nutzen, sich interessierten Medien, in erster Linie der regionalen und überregionalen Presse, vorzustellen.

Die Swissfillon AG ist der Spezialist für das sterile Abfüllen, von komplexen und hochpotenter pharmazeutischer Flüssigkeiten, wie diese beispielsweise in Spritzen Verwendung finden. Die Zulassung dafür erfolgte durch die Aufsichtsbehörde Swissmedic am Februar 2018.

Mit einer hochtechnisierten Abfüllanlage, die flexibel auch kleinste Mengen präzise dosieren kann, deckt die Swissfillon AG den letzten und qualitativ und anspruchvollste Schritt in der Herstellung von sterielen flüssigen Medikamenten. Damit schliesst die Swissfillon AG eine Marktlücke, die eine wachsende nationale und internationale Nachfrage nach präzisen und sterilen Abfüllungen von komplexen und hochpotenter Flüssigkeiten schliesst.

Die spezialisierte Anlage garantiert höchste Präzision bei grösstmöglicher Flexibilität und hebt sich von vergleichbaren Anbietern durch die technologische Reife und hochqualifizierte Mitarbeiter ab.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie zum Pressetermin am 09.03.2018 um 16:00 Uhr in unseren Standort nach Visp einzuladen. Dort wird eine Information durch den Geschäftsführer Daniel Kehl ergänzt durch eine Führung durch die hochspezialisierte Anlage und eine anschliessende kleine Pressekonferenz, auf der weitere Fragen gestellt werden können. Zusätzlich dazu haben wir eine informative Pressemappe vorbereitet. Eine aktuelle Pressemitteilung finden Sie im Anhang zu dieser Information.

Hinweis:

Aufgrund der hochspezialisierten Abfüllanlage in unseren Betriebsräumen stellen wir Ihnen firmeneigene fotografische Aufnahmen der Technik selbst zur Verfügung. Dementsprechend bitten wir darum, auf das Filmen und Fotografieren in den Betriebsräumen der Abfüllanlage zu verzichten. Aufnahmen von der Informationsrunde und der Pressekonferenz sowie der Aussenanlagen sind hingegen auch ohne besondere Genehmigung erlaubt.

Bitte geben Sie uns eine kleine Rückmeldung darüber, ob und in welcher Personenanzahl Sie am Pressetermin teilnehmen möchten.

Auf Ihr Kommen freut sich

Daniel Kehl
Geschäftsführer Swissfillon AG

Pressemitteilung Swissfillon AG 22022018

Präzision und Leidenschaft für kleinste Mengen

Mit der Swissfillon AG Visp ist im Februar 2018 offiziell ein kleines Unternehmen an den Start gegangen, das in der sterilen Abfüllung hochpotenter Flüssigkeiten für die Pharmaindustrie Schweizer Standards neu definiert. Mit der Zulassung durch die Schweizer Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte Swissmedic ist die Swissfillon AG nun für ihre nationalen und internationalen Kunden aus der Pharmaindustrie der beste Ansprechpartner, wenn es um Fill & Finish Dienstleistungen von höchster Präzision und Güte geht.

Aus Erfahrung gereift

Ganze viereinhalb Jahre hat es gedauert, bis die Swissfillon AG zu dem wurde, was sie heute ist. In einem gut überlegten und professionell gestalteten Gründungsprozess entstand das junge Unternehmen aus dem Schoss der Lonza AG heraus. Dort war es Daniel Kehl, der als gelernter Verfahrensingenieur mit einer Menge Erfahrungen in der Pharmabranche ein Unternehmen an den Start brachte, das schon jetzt mit einer gewissen Reife punkten kann.

Diese Reife ist das Resultat einer hochkonzentrierten Arbeit nicht nur an der Idee selbst, sondern vor allem an der erforderlichen Technologie. Denn wenn es um die sterile Abfüllung hochpotenter pharmazeutischer Flüssigkeiten geht, geht es nicht zuletzt auch um das Leben von Menschen. Das wird besonders dann deutlich, wenn bei Swissfillon Spritzen für den Einsatz in der Medizin befüllt werden. Hier kommt es auf höchste Präzision sowohl in der Menge als auch in der keimfreien Sterilität an. Wenn hier Fehler passieren, wirken diese sich schnell auf die Patienten aus und können im Ernstfall sogar tödliche Folgen haben.

Diese Betrachtungsweise zeigt schon deutlich, warum die Swissfillon AG sich für heutige Verhältnisse soviel Zeit genommen hat, um einen sauberen Start hinzulegen. Es geht um die weltbekannte und hochgeschätzte Schweizer Präzision, es geht um Zuverlässigkeit und Flexibilität in jedem Produktionsschritt. Dazu bedarf es eben nicht nur einer fixen Idee, sondern vor allem ausgereifter Erfahrungen in der Technik und deren Umsetzung.

Leidenschaft als Antrieb

Nicht nur der Geschäftsführer Daniel Kehl oder die weiteren vier Mitglieder im Verwaltungsrat sprühen vor Begeisterung und Leidenschaft, wenn es um die Firma und das Produkt geht. Vor allem sind es auch die ersten fünf Mitarbeiter, die für ihr Unternehmen brennen. Aus anfänglich reiner Begeisterung ist schon jetzt eine Leidenschaft geworden, die sich auch in der hochkonzentrierten Arbeit der Spezialisten zeigt. Mit viel Wissen, einem ausgeprägten Gespür für das Mögliche und durchaus penibler fingerfertiger Präzision arbeiten hier Menschen, die längst nicht alles der modernen Technik überlassen wollen.

Zwar verblüffen die Betriebsräume der Abfüllanlage mit echter High-Tech, die aber kann menschliches Engagement und wahre Leidenschaft für das bestmögliche Ergebnis nicht ersetzen. Und so sind es auch hier die Menschen, die mit ihrer Arbeit eine besondere Schweizer Tugend umsetzen, die wir einfach als tiefste Verbundenheit zum qualitativ höchstwertigen Endprodukt bezeichnen. Dementsprechend hat hier die Arbeit natürlich auch ihren Preis. Und der bewegt sich bei weitem nicht im Billigpreissegment ausländischer Lohnabfüllereien.

Daniel Kehl fast seine Strategie der Preisbildung in klare Worte: „Wir arbeiten mit Pharmaunternehmen zusammen, die Produkte haben, wo ein Liter durchaus schon ein paar Millionen Franken wert sein kann. Und genau diese Unternehmen wollen jeden Milliliter der kostbaren Substanzen präzise in Kleinstmengen abgefüllt von uns wiederbekommen. Und nicht zuletzt sind es die Endverbraucher, denen wir eine genaueste Arbeit schuldig sind. Da ist ein Preis im oberen Segment durchaus auch gerechtfertigt.“

Von Beginn an auf Wachstumskurs

Auch wenn die Swissfillon AG momentan noch als eher kleines Unternehmen erscheinen mag, sind die Weichen von Beginn an auf Wachstum gestellt. Sobald neben den ersten Kunden aus der Schweiz und aus Österreich weitere nationale und internationale Geschäftskunden dazuwachsen, wird die Swissfillon ihre Kapazitäten entsprechend des Bedarfes ausbauen. So plant man schon heute mit einem Mitarbeiterstamm von um die 20 Mitarbeitenden noch in diesem Jahr. Und auch ein weiterer Standort ist schon geplant, wenn auch noch nicht spruchreif.

Was das noch junge Unternehmen aber in jedem Fall will ist, im Wallis bleiben. Denn hier hat der Newcomer im Fill & Finish Segment der Pharmaindustrie nicht nur seine Wurzeln, sondern auch seine Zukunft. Mit dem Standort in Visp bietet sich ein Platz, der zum Arbeiten und Leben gleichermassen geschaffen ist. Nur zwei Stunden bis zu den wichtigen Flughäfen in der Umgebung, eine durchaus reizvolle Landschaft vor der Haustür und ein insgesamt positives gesellschaftliches Klima machen die Region rund um Visp zu interessanten Standort für hochspezialisierte Mitarbeiter, die hier nicht nur arbeiten, sondern mit ihren Familien eben auch gut leben wollen.

Dazu bietet der Standort abseits der grossen Schweizer Pharmazentren einen weiteren klaren Vorteil. Wer sich einmal entscheidet für Swissfillon zu arbeiten, wird so schnell nicht wieder gehen. Das verlangt natürlich auch nach Mitarbeitenden mit einer hohen Loyalität zum Unternehmen. Und die bildet sich das junge Unternehmen am liebsten selbst aus. Das schafft dann auch den notwendigen fachlichen Background für eine dauerhaft höchstwertige Qualität, auf die bei Swissfillon so viel Wert gelegt wird.

Gern bezieht der Abfüllspezialist auch interessierte Unternehmen der Pharmabranche mit in seinen Entwicklungsprozess ein. Dazu wird schon bald die Swissfillon Excellence Academy aus der Taufe gehoben werden. Diese kleine aber feine Ausgründung soll dann die Basis für die Zusammenarbeit von Unternehmen in der Branche bezüglich des gemeinsamen Marketings und der Spezialisierung in der sterilen Abfüllung hochpotenter pharmazeutischer Flüssigkeiten sein. Ei Schritt, der für weiteres Interesse national und international sorgen dürfte.

Und wenn Sie vielleicht schon bald bei Ihrem Mediziner eine für Ihre Gesundheit wichtige Spitze bekommen, ist die vielleicht in der Swissfillon AG höchstpräzise abgefüllt worden.

Kontakt

Beat Ambord
Digital Marketing / Presse / Vermarktung

Postfach 513, 3930 Visp, Switzerland
Mobile +41 79 931 98 94
Tel. +41 44 869 30 69

beat.ambordl@swissfillon.com

www.swissfillon.com

Newsletter

Senden Sie uns Ihre Anfrage – wir freuen uns, Ihnen eine massgeschneiderte Lösung anzubieten. Lassen Sie sich durch unser erfahrenes Team dabei unterstützen, Ihr Fill & Finish Projekt zu einer profitablen Erfahrung zu machen.

OBEN